Fotogeschichte Heft 116/2010: Fotobücher im 20. Jahrhundert

FOTOGESCHICHTE, Heft 116/2010: Anton Holzer, Ulrich Keller (Hg.): Fotobücher im 20. Jahrhundert

Seit einigen Jahren erzielen historische Fotobücher am Kunstmarkt immer höhere Preise. Parallel dazu setzte auch die wissenschaftliche Beschäftigung mit dem Thema ein. Die Beiträge dieses Themenheftes untersuchen an ausgewählten Beispielen die gesellschaftspolitische Dimension des Fotobuchs, seine zeitgenössische publizistische Wirkung, seine Rezeption, aber auch seine komplexen Text-Bildbezüge.

Bestellung, weitere Informationen und Archivsuche: www.fotogeschichte.info

BEITRÄGE

  • Ulrich Keller: Die posttraumatische Kamera. Amerikanische Kriegsfotobücher von Gettysburg bis Vietnam
  • Sandra Oster: Das Gesicht des Krieges. Der Erste Weltkrieg im Foto-Text-Buch der Weimarer Republik
  • Eric Lutz: Auf der Suche nach Amerika. Ein Fotobuch-Projekt von Rudolf Schindler
  • Franziska Schmidt „Das deutsche Volksgesicht“. Die Fotobücher von Erna Lendvai-Dircksen zwischen 1931 und 1944
  • Hanna Koch: „Sprechende Bücher“. Paul Wolff, Walker Evans: Fotobildbände der 1930er Jahre
  • Hans Dickel: Fotografie im Künstlerbuch. Beobachtungen zur Intermedialität seit 1960

FORSCHUNG

  • Jan Mlčoch: Schlosser & Wenisch. Ein Prager Fotoatelier
  • Oskar Verant: Die Bewegungsdarstellung in der Fotografie des 19. Jahrhunderts – von der wissenschaftlichen Analyse zum künstlerischen Ausdruck