Für die Archiverung nicht tauglich

Es hatten mich schon mehrfach Kollegen vor nicht tauglichem Archivverpackungen für Negative gewarnt. Aber es ist doch schon lehrreich zu sehen, was daraus im Zweifelsfall werden kann.

Dachbodenfund aus der Auflösung eines Fotoateliers. Da löst sich wirklich einiges auf. :-)

Photo Archives VI: podcasts online

Etliche Beiträge der im April gelaufenen Konferenz sind jetzt online verfügbar:

Photo Archives VI: The Place of Photography

Geraldine Johnson (University of Oxford)
Deborah Schultz (Regent’s University London)
Costanza Caraffa (Kunsthistorisches Institut in Florenz—Max-Planck-Institut)

Oxoford, 20.-21. April 2017

via British photographic history

mehr auf Twitter via #PhotoArchivesOxford

Faktizität und Gebrauch früher Fotografie

Zur Tagung der Bibliotheca Hertziana und des DAI Rom im März gibt es einen Tagungsbericht auf www.hsozkult.de

Konferenzübersicht

Die Materialität der Fotografie
Moderation: Tanja Michalsky (Bibliotheca Hertziana, Rom)

Steffen Siegel (Folkwang Universität der Künste, Essen): Was sich sehen lässt. Zur vergangenen Zukunft des Fotografischen
Liane Wilhelmus (Universität Heidelberg): Vitraux photographiques – zum Gebrauch der Fotografie in der Glasmalerei des 19. Jahrhunderts
Moritz Lampe (Kunsthistorisches Institut Florenz – Max-Planck-Institut): Fotokeramische Porträts und bürgerliche Memorialkultur in Florenz um 1900
Douglas Klahr (University of Texas, Arlington): The Materiality of Early Stereoscopic Photography: Silver, Glass, Tissue Paper and Cardboard

Abendvortrag
Peter Geimer (Freie Universität Berlin): Bild und Zeit. Die Vergangenheiten der Fotografie

Visualisierung und Objektivierung
Moderation: Paul Pasieka (DAI Rom)

Stefanie Klamm (Staatliche Museen zu Berlin): Mediale Entscheidungen: archäologische Visualisierung auf Ausgrabungen im 19. Jahrhundert
Carla Ardis (IMT School for Advanced Studies, Lucca): Fotografia a Pompei nel XIX secolo: tra i calchi di Fiorelli e le fotografie della ditta Brogi
Massimo Cultraro (Consiglio Nazionale delle Ricerche, Catania): Il metodo grafico e fotografico nella ricerca archeologica sperimentale: Angelo Mosso e la rappresentazione del Passato
Hannes Wietschel (Friedrich-Schiller-Universität Jena): Skeptische Faszination. Zwischen Referenz und Material im photokritischen Bildensemble eines Forschungsreisenden

Objektbezüge
Moderation: Ralf Bockmann (DAI Rom)

Witold Kanicki (University of Arts, Poznan): NEGATIVE CONFIRMATION Inverted realities in early photography
Sara Hillnhütter (Humboldt-Universität zu Berlin): Die Historizität der Architektur vermittelt durch die Messbild-Alben in der Sammlung Fotografie der Kunstbibliothek Berlin
Domenico Ventura (Freier Fotograf, Rom): Santa Sofia esposta. La fotografia come critica visiva del monumento
Paul Mellenthin (Universität Basel): Besser als das Original? Der Fall von Adolphe Brauns „Kohlephotographien“
Katharina Täschner (Johannes-Gutenberg-Universität Mainz): Steichen fotografiert Rodin. Über materialästhetische Entgrenzungen und künstlerische Selbstkonzeptionen im Zusammenspiel von Fotografie und Skulptur

Abendvortrag
Jens Ruchatz (Philipps-Universität Marburg): Arbeit am Fragment als roter Faden der Fotografiegeschichte und die Materialität der gedruckten Fotografie

Verwendungskontexte
Moderation: Julia Gelshorn (Université de Fribourg)

Alice Detjen (Universität Oldenburg): Über Julia Margaret Camerons Hausgebrauch der Photographie
Wiebke Leister (London College of Communication): Duchenne´s Frontispiece and the Photographic Double-Portrait
Sara Romani (Universität Köln): Carl Durheim (1810–1890), Recueils des portraits photographiques d’Heimatloses ou d’eutres vagabonds
Manila Castoro (University of Kent): Objective Documents, Subjective Documents, and the Modern City: Charles Marville’s Photographs of Paris. A Mediation

Netzwerk und Vermittlung
Moderation: Tatjana Bartsch (Bibliotheca Hertziana, Rom)

Carolin Görgen (Université Paris-Diderot): Toward “a history of uses” – the dissemination network of the California Camera Club around the turn of the century
Patrizio Gianferro (British School at Rome): The Exchange Society 1897–1901. La fotografia come veicolo per la circolazione dei codici miniati in Europa
Anita Margiotta (Museo di Roma Palazzo Braschi): Diapositive stereoscopiche di vetro riguardanti gli allestimenti e le mostre dell’Esposizione Internazionale di Roma del 1911
Ortwin Dally (DAI Rom): Die Kommunikation über und mit Bildern im Rahmen von Vorträgen und der universitären Lehre des 19. und frühen 20. Jahrhunderts

Fazit und Abschlussdiskussion
Moderation: Johannes Röll (Bibliotheca Hertziana, Rom)

Call for papers: Fotoarchive in Irland

Im November wird es zu irischen Fotoarchiven eine Tagung geben, dazu jetzt der Call for papers:
https://photographyarchivesireland.wordpress.com/

This one day symposium will bring together researchers and practitioners who are concerned to interrogate the role of the archive in the production of new knowledges about photography in Ireland, and those who offer alternative narratives of Irish culture through a focus on photography.

via
britishphotohistory

Schaust Du noch oder archivierst Du schon? Fotos und Filme in Archiven

Der Westfälische Archivtag beschäftigt sich mit der Archivierung von Fotografien und Filmen:

https://www.lwl.org/LWL/Kultur/Archivamt/Aus-Fortbildung/Westfaelischer_Archivtag/

69. Westfälische Archivtag
14. bis 15. März 2017 in Hamm

Hier gibt es Details zum Programm:
https://www.lwl.org/waa-download/tagungen/WAT2017/AT2017_programm.pdf

Wer morgen und übermorgen nicht dabei sein kann, findet hier die Abstracts der Vorträge:
https://www.lwl.org/waa-download/tagungen/WAT2017/AT2017_abstracts.pdf

The William Henry Fox Talbot Catalogue Raisonné

Die Bodleian Library hat jetzt einen kritischen Katalog der Werke des Fotografen online gestellt:

http://foxtalbot.bodleian.ox.ac.uk

Launch der Seite ist heute, vgl.
http://foxtalbot.bodleian.ox.ac.uk/blog

Die Datenbank geht mit rund 1300 Einträgen online und wird bis zum Projektende auf 25.000 Einträge anwachsen.

via
http://britishphotohistory.ning.com/profiles/blogs/exclusive-william-henry-fox-talbot-catalogue-raisonne-beta-availa

Conference: Photo Archives VI, Oxford

The Place of Photography

20.-21. April 2017

Department of History of Art, University of Oxford
Conference Venue: Christ Church, Oxford

This conference investigates photographs and photographic archives in relation to notions of place. In this context, place is used to explore both the physical location of a photograph or archive, as well as the place of photography as a discursive practice with regard to its value or significance as a method of viewing and conceiving the world. …

The conference features internationally-renowned speakers, with a keynote lecture by Geoffrey Batchen and a final discussion led by Elizabeth Edwards. Site visits to Oxford’s outstanding photographic collections are also planned, including to the Bodleian Library’s Talbot Archive, the Pitt Rivers Museum, the History of Science Museum, the Griffith Institute’s archives of archaeological expeditions, and the History of Art Department’s Visual Resources Centre.

Ankündigung mit Programm

Fotogeschichte. Beiträge zur Geschichte und Ästhetik der Fotografie 36 (2016), 142 – Business mit Bilder. Geschichte und Gegenwart der Fotoagenturen

Business mit Bildern
Geschichte und Gegenwart der Fotoagenturen

Anton Holzer (Hg.)

Dieses Themenheft bietet einen kompakten Überblick über die Geschichte der Fotoagenturen von den Anfängen Ende des 19. Jahrhunderts bis in die Gegenwart. Es zeigt, dass die Verbreitung der Fotografie in auflagenstarken Bildmassenmedien auf engste Weise mit der Etablierung neuer Vermarktungs- und Distributionsformen verknüpft ist. Um diese Zusammenhänge zu verstehen, ist ein aufmerksamer Blick hinter die Kulissen der Bilder, der Bildmedien und ihrer ökonomischen Strukturen nötig. Die Beiträge dieses Heftes zeigen, dass die Fotografie nicht nur ein System von Bildern ist. Fotografie ist auch eine Währung, und neuerdings ein Datenfluss, der enorme ökonomische Implikationen hat.

Information/Bestellung: http://www.fotogeschichte.info/

NHALTSVERZEICHNIS

BEITRÄGE

Bernd Weise: Strukturen des Bildertransports. Fotoagenturen im Deutschen Kaiserreich und in der Weimarer Republik

Matthias Christen, Anton Holzer: Mythos Magnum. Die Geschichte einer legendären Fotoagentur

Pia Draskovits: „Krieg gegen die Traurigkeit“. Die Spanienreisen der Magnum-Fotografin Inge Morath im Jahr 1954

Estelle Blaschke: Bilder als Kapital. Corbis, Getty Images und der digitale Bildermarkt

Evelyn Runge: Vereinheitlichung, Verflechtung, Verkauf. Bildagenturen in der Gegenwart: das globalisierte Geschäft mit Fotografie im digitalen Zeitalter

FORSCHUNG

Margarete Wach: Magnum im Osten. Ost-West-Bildtransfer im Kalten Krieg in Polen: Fotografie und Fotoreportage in der Wochenzeitung Swiat (1951-1969)

Nathalie Neumann: Pionier der Fotovermarktung. Charles Delius (1877-1962) und sein Fotoarchiv

Markus Wurzer: Südtiroler Amateurfotografie aus dem Italienisch-Abessinischen Krieg 1935-1941: Selbstbilder – Fremdbilder – Kriegsbilder

REZENSIONEN

Anton Holzer: Monika Faber: Inspiration Fotografie. Von Makart bis Klimt. Eine Materialiensammlung. Mit Beiträgen von Michael Ponstingl, hg. von Monika Faber und Agnes Husslein-Arco, Wien: Österreichische Galerie Belvedere, Photoinstitut Bonartes, 2016.

Isabelle Haffter: Gian Franco Ragno und Peter Pfrunder (Hg.): Roberto Donetta – Fotograf und Samenhändler aus dem Bleniotal, in Zusammenarbeit mit MASI Museo della Svizzera italiana, Lugano und Fotostiftung Schweiz, Winterthur, Zürich: Limmat Verlag, 2016.

Kathrin Schönegg: Peter Keetman: Gestaltete Welt, Ausstellungskatalog, hg. vom Museum Folkwang, Essen und Stiftung F.C. Gundlach, Hamburg, Göttingen: Steidl, 2016.

Historische Bildsammlungen in Westfalen

Eine Nachricht der E-Mailing-Liste „Westfälische Geschichte“ hatte jetzt einige Details zu Bildsammlungen des LWL-Medienzentrums:

Unter den großen und kleinen historischen Sammlungen haben einige besondere Bedeutung, so der Fotobestand des Gründers der deutschen Jugendherbergsbewegung Richard Schirrmann, die Fotografennachlässe Böckenhoff aus Raesfeld (Kreis Borken), Jäger aus Harsewinkel (Kreis Gütersloh) und Viegener (Hamm), die Schulbildreihen der ehemaligen Bezirksbildstelle Arnsberg oder die Überlieferung der Postkartenverlage Grobbel aus Bad Fredeburg (Hochsauerlandkreis) und Pohlmann in Münster. Neu ins Bildarchiv übernommen hat das LWL-Medienzentrum zuletzt die Sammlungen des Ruhrgebietsfotografen Helmut Orwat (geb. 1938) und des Museumsleiters und Naturfotografen Dr. Hermann Reichling (1890-1948), der als Naturschützer schon seit 1912 mit einer Glasplattenkamera sowohl die Flora und Fauna Westfalens als auch die Menschen und ihren Umgang mit der Natur dokumentierte.

Weiter zu den beiden neuen Sammlungen:

Zur Sammlung Hermann Reichling die aktuelle Ausstellung des Naturkundemuseums:
https://www.lwl.org/LWL/Kultur/lwl-naturkunde/naturkundemuseum/ausstellungen/reichling
Sowie die Publikation:
https://www.lwl.org/LWL/Kultur/LWL-LMZ/Medienproduktion/Bildbaende/

Zu Helmut Orwat
http://www.wp.de/staedte/castrop-rauxel/das-revier-in-schwarz-weiss-fotograf-zeigt-sein-lebenswerk-id12395022.html

Digitaliserte Bestände suchbar über:
http://www.lwl.org/marsLWL/instance/ko.xhtml?oid=42611

Bestandsübersicht des Bildarchivs:
http://www.lwl.org/marsLWL/de/instance/ko/Aus-unseren-Sammlungen.xhtml?oid=234612728

Münster nach dem Krieg

Zwei Ausstellungen im Stadtmuseum in Münster widmen sich der Fotografie aus den Jahren des Aufbaus der Stadt nach dem 2. Weltkrieg:

09.12.2016 – 03.12.2017: Vor 50 Jahren – Münster 1967
01.11.2016 – 30.04.2017: Das neue Münster – Münster in Fotos von 1950 bis 1965

Die jetzt angehende Ausstellung präsentiert Aufnahmen der Pressefotografen Willi Hänscheid und Rudolf Krause, aus deren Sammlungen das Stadtmuseum bereits einige Ausstellungen zur Geschichte der Stadt bestückt hat.

Zu beiden Ausstellungen gibt eine Katalog im Aschendorff-Verlag.

via piag.de

www.aschendorff-buchverlag.de
www.stadt-muenster.de/meusum…

The Photographic Collections Network

Für alle Interessierten an Informationen zu Fotosammlungen und Bildarchiven, wird das Photographic Collections Network ein neuer Anlaufpunkt sein:

The Photographic Collections Network will launch to provide research, knowledge exchange, events and advocacy. Its steering group is comprised of Redeye, the Photography Network, the Victoria and Albert Museum, The Royal Photographic Society, The National Media Museum and independent specialists.

Der Launch ist für Donnerstag, 24.11. vorgesehen.

via
http://britishphotohistory.ning.com/profiles/blogs/the-photographic-collections-network?xg_source=msg_mes_network