Verleihung des Dr.-Erich-Salomon-Preis 2005

Die Verleihung des Dr.-Erich-Salomon-Preis 2005 der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) an Horst Faas findet am 1. Oktober in Hannover statt.

Damit verbunden ist die Ausstellung Visible War, die neben Fotografien auch zahlreiche Dokumente und Exponate zur Geschichte der Kriegsberichterstattung in Vietnam enthält.

Horst Faas begann seine Karriere 1951 in München bei der Bildagentur Keystone. 1952 wechselte er zur Associated Press (AP), für die er danach an den Brennpunkten der Welt fotografierte. Algerien, Kongo, Bangladesch und vor allem Vietnam sind die geografischen Marken seines bewegten Reporterlebens. Von 1963 bis 1974 leitete er die Fotoredaktion der AP in Saigon und war damit praktisch für die Berichterstattung der Agentur über die gesamte Dauer des Vietnamkrieges verantwortlich.

Samstag, 1. Oktober 2005 um 18 Uhr
Design Center in Hannover
FH Hannover FB Design und Medien
Expo Plaza 2
30539 Hannover

gefunden bei Fotoforum

Aspekte der zeitgenössischen Fotografie

Das Wolfsberg Arts Forum veranstaltet im Herbst eine Tagung zum Thema Aspekte der zeitgenössichen Fotografie. Die Tagung richtet sich an Kunst- und Kulturinteressierte sowie Sammler.
Besonderes Augemerk gilt dabei auch der Zwitterrolle der Fotografie zwischen Information/Dokumentation und Kunst. Aus dem Bereich der Bildarchive spricht David Laidler von Getty Images, New York.

Wolfsberg Arts Forum
7.-8. November 2005

Programm als PDF

Emulieren, Migrieren, Normieren

Ein Hinweis aus Demuseum, die Tagung zum Thema Langzeitarchivierung in Archiven, Bibliotheken und Museen. Der Ansatz, dieses Problem für Institutionen unterschiedlichen Charakters anzugehen, ist schon deshalb gewinnbringend, weil sich Langzeitarchivierung allzu häufig nur auf Ausschnitte der tatsächlich vorhandenen Daten erstreckt. Letztendlich sind nicht nur Bildfiles zu archivieren, sondern ebenso die Inhalte von Datenbanken und Textdokumenten.

Workshop des Bibliotheksservice-Zentrums Baden-Württemberg
Württembergisches Landesmuseum Stuttgart
4. Juli 2005
10.30 – 17.00 Uhr

„Die Zukunft der Fotografie(n)“

Jahresrückblick: Die Veranstaltung der Deutschen Gesellschaft für Photographie mit dem Titel „Die Zukunft der Fotografie(n)“ war sowohl technischen als auch fotohistorischen Fragestellungen gewidmet, wobei sich das Thema der digitalen Konservierung und Archivierung von Bildern stark in der Vordergrund drängte. Dies hatte weniger mit den Vorlieben der Veranstalter zu tun, als mit der Frage der Archivierung digitaler Daten, die sich für die Archive in geradezu dramatischer Weise stellt.

Ein Archivar bemerkte: „Wir haben für unsere Stadt eine kontinuierliche bildliche Überlieferung, bis zur Einführung der digitalen Fotografie.“ Das Fehlen von Konzepten für die Übernahme und das Handling digitaler Sammlungen wurde von Seiten der Archive allseits beklagt. Dagegen kam bei der Podiumsdiskussion am ersten Abend der richtige Einwand: „Die technischen Möglichkeiten sind da, man muss Sie nur anwenden.“

Warum die Einrichtung digitaler Archive in der Praxis so viele Probleme bereitet, hat sehr verschiedenen Ursachen. Die magere finanzielle Situation ist sicherlich ein Grund, auch die eher auf die Bedürfnisse der Verwaltungen abgestellten Strukturen der EDV-Abteilungen, für die offene Dateiformate zum Zwecke der Langzeitarchivierung vermutlich eine eher untergeordnete Rolle spielen.

Beim weiteren Recherchieren verstärkt sich jedoch der Eindruck, dass die Frage der Langzeitarchivierung digitaler Daten auf Seiten der Archive vielfach auf einem unzureichenden Niveau diskutiert wird: Daten gehören nicht auf CDs oder DVDs, Sicherheit und Lesbarkeit sind nur durch ständiges Migrieren und Kopieren zu lösen. Also: Server/ RAID-Arrays kaufen und die Daten möglichst schnell aus proprietären Formaten konvertieren. Jedenfalls hat die Tagung gezeigt, dass das Know-how derzeit recht ungleich verteilt ist.

Besprechungen der Tagung:

http://www.taz.de/pt/2004/11/02/a0296.nf/text.ges,1


http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2004/1102/feuilleton/0004/index.html