Fotoausstellungen im Ruhr-Museum

Das Ruhr-Museum zeigt in Kürze zwei Ausstellungen:

27. September 2010 bis 16. Februar 2011

Alles wieder anders. Fotografien aus der Zeit des Strukturwandels
Die vom Wiener Architekten Bernhard Denkinger gestaltete Ausstellung zeigt ca. 400 Fotografien aus den 1970er Jahren bis 2000 – von Bernd und Hilla Bechers Dokumentationen der Relikte industrieller Architektur über die Bestandsaufnahme des Lebens im Stadtteil Pressemitteilung – Alles wieder anders.
Die Ausstellung setzt die Reihe der Sonderausstellungen des Ruhr Museums wie „Alle Bilder sind schon da!“, „Gold vor Schwarz. Der Essener Domschatz auf Zollverein“, „Living Stones. Die Natur als Künstlerin“ und „Das Große Spiel. Archäologie und Politik im Zeitalter des Imperialismus“ fort.
Ausstellungskatalog:448 Seiten mit ca. 450 Abbildungen, Hatje Cantz Verlag, Stuttgart 2010, ISBN 978-3-7757-2752-5, Preis im Museum 29,80 Euro, Buchhandel 39,80 Euro

Schwarzes Revier. Fotografien von Heinrich Hauser
Fotografien von Heinrich Hauser: 127 Fotografien erschienen 1930 in seiner mittlerweile klassischen Beschreibung der Reise durch das Ruhrgebiet, dem Buch „Schwarzes Revier“. Das heute vergriffene Werk, eine antiquarische Kostbarkeit, wird aus Anlass der Ausstellung im Ruhr Museum in erweiterter Form wieder aufgelegt.
Begleitbuch zur Ausstellung: Heinrich Hauser. Schwarzes Revier, 232 Seiten, 150 Abbildungen, Weidle Verlag Bonn 2010, ISBN 978-3-938803-25-7, Preis 19,80 Euro

via Liste geschichtskultur-ruhr.de